Stadt Daun
Ausbau des Hallenbadvorplatzes

Im Rahmen der Stadtsanierung wurden bereits vor einigen Jahren Überlegungen zur Attraktivierung des Bereichs vor dem Hallenbad angestellt, der sich in zentraler Lage, zwischen Rathaus und Marktplatz auf der einen und dem Haupteinkaufsbereich der Stadt Daun auf der anderen Seite befindet.

Nachdem zahlreiche andere Projekte erfolgreich abgeschlossen wurden, stand im Jahr 2005 endlich auch dieser Bereich auf dem Haushaltsplan, so dass grünes Licht für die Entwicklung konkreter Ideen gegeben war.

Die ISU erarbeitete zunächst verschiedene konzeptionelle Lösungsansätze und diskutierte diese in den städtischen Gremien und mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt, bevor sich ein endgültiger Planungsansatz verfestigte, der anschließend weiter optimiert wurde. Der Platz musste nämlich ganz unterschiedlichen funktionalen Anforderungen genügen und zudem waren strikte Kostenvorgaben zu beachten.

Das multifunktionale Konzept  ermöglicht es, dass der Bereich heute von Einwohnern und Gästen gleichermaßen zum Verweilen genutzt wird und häufig auch für Festveranstaltungen dient. Zudem bietet er Behindertenstellplätze für das Hallenbad sowie verschiedene medizinische Einrichtungen.

Projektfakten:

Auftraggeber

Stadt Daun


Ansprechpartner

Herr Stadtbürgermeister Jenssen


Planungszeitraum

2005-2006